Über uns

Erlebnisse, die bewegen!

Ob beim Bogenschießen, der Orientierung mit dem Kompass oder beim Klettern im Hochseilgarten: Bei uns lernen Jugendliche, sich selbst zu vertrauen, ihre Potentiale zu erkennen und Teamgeist zu entwickeln. Unsere Gäste erfahren viel über sich und wie sie Herausforderungen begegnen können.

Unsere erfahrenen PädagogInnen fördern mittels Erlebnispädagogik und Elementen aus der Natur- und Umweltpädagogik gezielt Teambuilding, Kommunikation und Selbsterfahrung. Somit stärken wir Kinder und Jugendliche

  • in ihrer Persönlichkeitsentwicklung

  • in ihrer Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • in der Gesundheits- und Umweltbildung
  • in ihrer Konfliktlösungskompetenz
  • in ihrer Kommunikation
. . .
. . .
. . .

Weiterentwicklung

Architektur, die bewegt!

Hier soll ein bundesweiter Leuchtturm entstehen, der als ganzheitlicher Lernort die Aspekte Qualitätsunterbringung, regionales, ausgewogenes Essen und handlungsorientiertes lebenslanges Lernen verbindet.

Geplant ist ein umfangreicher Um- und Neubau des Schullandheims in vier Bauabschnitten mit dem Ziel, zukünftig die Gästezahl zu verdoppeln.

modell umbau
  • BA I: Neubau Gästehaus “Hunte”
  • BA II: Neubau Gästehaus “Glane”
  • BA III: Umbau Haupthaus “Wiehengebirge”
  • BA IV: Neubau Akademie “Saurierspuren” sowie Landschaftsbau Außengelände “Der Natur auf der Spur”

Die zentralen Aspekte, die dem Weiterentwicklungskonzept zugrunde liegen, sind

  • lebenslanges Lernen
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Umweltsbildung

Die Querschnittsthemen dörfliche Entwicklung, Kooperationen, zivilgesellschaftliches Engagement, Inklusion und Energieeffizienz sind weitere Ziele.

 

Die Ehlerding Stiftung

Träger des Schullandheims Barkhausen

Dei Ehlerding Stiftung fördert seit dem Jahr 2000 Kinder und Jugendliche mit stiftungseigenen Projekten. Aktuell sind dies die mitKids Aktivpatenschaften, das erlebnispädagogische Schullandheim Barkhausen und die Impulse – „Damit Kindern das Leben gelingt!“ Die mitKids Aktivpatenschaften schaffen emotionale Bindungen von Anfang an: Ehrenamtliche Paten begleiten Kinder aus belasteten Familien und schenken ihnen Zeit und Zuwendung. Im Erlebnispädagogischen Schullandheim Barkhausen lernen Jugendliche mit der Methodik der Natur- und Erlebnispädagogik, Selbstvertrauen in sich und andere aufzubauen, ihre Potentiale zu erkennen und Teamgeist zu entwickeln. Unter dem Dach von Impulse werden Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen gefunden. Das sind richtungsweisende Vorträge, Veranstaltungen zum Weiterdenken, Projektanstiftungen und temporäre Projekte.

Die Ehlerding Stiftung ist eine privatrechtliche Stiftung mit Sitz in Hamburg. Sie ist gemeinnützig, unabhängig und überparteilich. Seit dem Jahr 2000 ist die Ehlerding Stiftung Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen und hat sich damit den Grundsätzen Guter Stiftungspraxis verpflichtet und ist die Selbstverpflichtung im Rahmen von Transparency International eingegangen.

Zertifizierungen & Kooperationen

Gut Drauf

GUT DRAUF ist ein Programm der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Verbesserung der Gesundheit von Mädchen und Jungen zwischen 12 und 18 Jahren. Die Gesundheit soll durch Angebote zur gesunden Ernährung, ausreichenden Bewegung und Stressregulation beeinflusst werden. Das Schullandheim Barkhausen ist seit vielen Jahren GUT DRAUF-zertifiziert!

logo be

be

Das Qualitätssiegel „Qualität in der Individual- und Erlebnispädagogik – Mit Sicherheit pädagogisch!” (“beQ”) wird ausschließlich bei hohem und verlässlichem Standard vergeben. Es dokumentiert umfassend alle qualitätsrelevanten Schnittstellen der Angebote. Es ermöglicht Orientierung auf den ersten Blick. Es öffnet beim Veranstalter den Blick für die Weiterentwicklung seiner Programme. Es wird wissenschaftlich begleitet und unterstützt.

logo terravita

TERRA.vita

Das Schullandheim Barkhausen ist Kooperationspartner des Natur- und UNESCO Geopark TERRA.vita. Ein Globaler Geopark – wie TERRA.vita – ist eine Region, die ein bedeutendes geologisches Erbe in nachvollziehbaren Grenzen aufweist, über ein funktionierendes Management verfügt und Beiträge zur Regionalentwicklung, Umweltbildung und zur Schaffung von naturverträglicher Erholungsinfrastruktur leistet. Status und Entwicklung werden alle vier Jahre überprüft, denn das Label Globaler Geopark ist vor allem ein Qualitätsmerkmal.

Freunde & Förderer

Gute Projekte brauchen kompetente Unterstützer. Seit dem Frühjahr 2017 engagiert sich Ingo Kramer, Präsident der BDA (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände), für unser erlebnispädagogisches Haus. Mit seiner Verbundenheit zur Region und seinem besonderen Engagement für die Nachwuchsförderung unterstützt er glaubhaft die Philosophie des Schullandheims. Hier lernen Jugendliche, Selbstvertrauen in sich und andere aufzubauen, sie erkennen ihre Potentiale und entwickeln Teamgeist. Mit den Methoden der Erlebnis-, der Natur- und der Umweltpädagogik werden wichtige Weichen für ein gelingendes Leben gestellt.

ingo kramer

Ingo Kramer, Präsident der BDA (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände)

“Ich habe selbst als Bremerhavener Schüler das Schullandheim Barkhausen besucht und noch heute kann ich mich an vieles erinnern. Solch ein Aufenthalt ist in jedem Schülerleben etwas sehr Prägendes. Wenn es dann noch gelingt, neben der Gemeinschaftserfahrung, auch die individuelle Persönlichkeitsentwicklung zu fördern, dann ist dies eine nachhaltige Erfahrung für die Heranwachsenden. Als Arbeitgeberpräsident kann ich nur bestätigen, wie wichtig es ist, den beruflichen Nachwuchs so früh wie möglich zu stärken und für die vielen Herausforderungen fit zu machen. Mit den Modulen speziell für Auszubildende lernen die Jungerwachsenen unter anderem, sich auf Ziele zu fokussieren oder beispielsweise Belastungssituationen aushalten zu können. Die Azubi-Seminare sind eine gute Chance für Unternehmen, die eigenen Werte zu vermitteln, ein motiviertes Team zu bilden und junge Leute an sich zu binden.”

green bar

Danke an dieser Stelle an unsere Partner für

  • langjährige Zusammenarbeit
  • freundschaftliches Miteinander
  • unbürokratische Hilfe
  • finanzielle oder materielle Unterstützung
  • Rat und Tat
Buchungsanfrage