UNESCO-Besuch aus Portugal und Rumänien

Unser Schullandheim liegt mitten im Natur- und UNSECO Geopark TERRA.vita. Behält die Region den UNESCO-Titel? Dies überprüften internationale Auditor:innen der UNESCO.

Laut Pressemitteilung des Landkreises Osnabrück sind UNESCO-Geoparks große Gebiete, die sich für den Schutz des geologischen Erbes, den Erhalt der Kultur einer Region, Bildung, Naherholung und die regionale Entwicklung einsetzen.

TERRA.vita ist bereits seit 2015 eine solche UNESCO-Stätte. Alle vier Jahre müssen Parks nachweisen, dass sie den Status zurecht tragen. Nun wurde der Geopark zum dritten Mal geprüft. Die UNESCO hatte dafür zwei Expert:innen entsendet. Deren Bericht wird die UN-Organisation nun sichten und beurteilen, ob TERRA.vita seinen Status behalten darf.

An drei Tagen bereisten Joana de Castro Rodrigues, Geologin in einem portugiesischen Geopark, und ihr Fachkollege Alexandru Andrasanu, Geschäftsführer eines rumänischen Geoparks, 17 Projektstationen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Begleitet wurden sie dabei von TERRA.vita Geschäftsführer Hans-Hartmut Escher und vom TERRA.vita-Geologen Dr. Tobias Fischer. Die Gruppe wurde komplettiert durch Dr. Gösta Hoffmann als Vertreter der Deutschen UNESCO-Kommission.

Wir freuen uns sehr, dass wir als Kooperationspartner:in unseren besonderen Lernort vorstellen durften. Unser Kollege Helmut Wüstner informierte unter anderem über den Projektentwicklungsstand unseres Kooperationsprojektes „politisches Geotop“, welches kurz vor dem Start steht. Er und Ulrike Wegner konnten deutlich machen, wie wichtig die Zusammenarbeit mit dem Natur- und UNESCO Geopark für unsere umweltpädagogischen Programme ist.

Das Geopark-Team zeigte sich nach der Bereisung der Projektstationen zuversichtlich, dass TERRA.vita die UNESCO-Auszeichnung weiterführen darf. Zudem weist TERRA.vita, der als fünfter von weltweit mittlerweile 195 Geoparks ins Netzwerk aufgenommen wurde, große Erfahrung auf. Zunächst ist aber Geduld gefragt, da die UNESCO den Bericht der Expert:innen auswerten muss.

Wir danken für den Besuch und das Interesse an unserer Arbeit. Unsere Daumen sind gedrückt!

Buchungsanfrage