Junges Engagement für Natur, Umwelt und Klima

Unser Erlebnispädagogisches Schullandheim ist seit dem Jahr 2000 Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ). Aktuell unterstützen Greta und Hannah unser Team. Sie kümmern sich um unsere Tiere und unseren Gemüsegarten, helfen bei anstehenden Geländearbeiten und leiten zusätzlich umweltpädagogische Programme für unsere Gäste an.

„Nach der Schule wollte ich unbedingt für ein Jahr mal etwas ganz anderes machen und viel Zeit draußen in der Natur verbringen. Das FÖJ bietet mir die Chance, viel zu lernen, neue Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln und mich dabei mit Spaß ökologischen Themen zu widmen. Hier im Schullandheim bekomme ich die Möglichkeit, mit oder ohne Hilfe, all das auszuprobieren, es mit eigenen Ideen und Vorstellungen zu kombinieren und umzusetzen”, so beschreibt Hannah ihr FÖJ im Schullandheim.

Unsere Freiwilligen werden von Cathrin Ernst, Erzieherin und Erlebnispädagogin, unterstützt und begleitet: „Das Freiwillige Ökologische Jahr ist für uns als Einrichtung ein riesiger Gewinn. Ein Jahr lang unterstützen uns junge Menschen, die richtig Lust haben, sich einzubringen. Ihr Engagement und ihre Perspektive bereichern unser Team. Gleichzeitig haben unsere Gäste, Gruppen und Schulklassen, mit den Freiwilligen Ansprechpersonen, die „ihre Sprache sprechen“ und Inspiration bieten.”

Im Januar startet das Bewerbungsverfahren fürs FÖJ 2024/25. In Niedersachsen stehen 325 Plätze zur Verfügung. Wer sich für Umwelt und Natur engagieren, erste Berufserfahrungen sammeln oder was Neues probieren möchte, kann sich bis zum Start im August/September auf freie Plätze bewerben.

Mehr Informationen zum Freiwilligen Ökologischen Jahr in unserem Schullandheim Barkhausen erhalten Sie hier.

Buchungsanfrage